Tempoangaben

Das Tempo (ital. Zeit, von lat. tempus; Plural: Tempi /'tɛmpi/; dt. auch Zeitmaß) eines Musikstücks gibt an, in welcher Geschwindigkeit es zu spielen ist.
 

Usrpsünglich wurde das Tempo durch italienische Begriffe bezeichnet. Eine genau Definierbarkeit war erst ab dem Jahr 1816 möglich. Hier erfand Johann Nepomuk Mälzel das Metronom, wodurch eine genau Aussage darüber möglich wurde, wie viele (An-) Schläge pro Minute gespielt werden sollen.
Nach ihrem Erfinder benannt ist die Angabe MM (für Mälzels Metronom) anstatt des Begriffs BPM (beats per minute) gebräuchlich.

Hier eine Tabelle, die eine grobe Gegenüberstellung der klassischen Begriffe und der heute häufigeren BPM-Angabe zeigt :

klassicher Ausdruck

Übersetzung / Bedeutung 

etwa in BPM

grave

"schwer"
40

largo

"breit"
44

lento

"langsam"
52

adagio

"ruhig"
58

andante

"gehend"
66

moderato

"gemäßigt"88

allegretto

"ein wenig schnell"
104

allegro

"schnell"
132

vivace

"lebhaft"
160

presto

"eilig"
180