Snare Drum (kleine Trommel)

1. AllgemeinesSnare Drum

Die Snare Drum, auch „kleine Trommel“ genannt, bildet (wie bei den meisten Drummern auch schon am Set Aufbau zu erkennen) das Zentrum des Schlagzeugs. Sie setzt die Betonungen im Groove (Beispiel : der für heutige Musik fast typische Backbeat (Betonung durch die Snare auf 2 + 4). Je nach Stimmung der Felle und Art / Spannung des Teppichs lassen sich eine Snare Drum zahllose Klangvarianten entlocken. Da die Snare das Herzstück des Drumsets ist, legen die Hersteller auf ihre Fertigung besonderen Wert. Eine gute Snare kann daher schnell mehr kosten als ein komplettes Einsteigerschlagzeug.

Aufbau : die Snare besteht wie auch die Toms aus einem Kessel und dem Schlag- und Resonanzfell. Meist ist der Kessel allerdings wesentlich flacher als der eines Toms. Der gravierendste Unterschied aber sind die so genannte Abhebung (2) und der Snare-Teppich (3).

 

2. Abhebung

Je nach Hersteller und Qualität kann die Abhebungsmechanik auf verschiedene Weise ausgeführt sein. Im Prinzip funktionieren sie aber alle gleich :
Mit Hilfe eines Spannhebels kann der Snare-Teppich eng an das Resonanzfell gespannt oder aber wieder von ihm entfernt werden.

In der Mechanik inbegriffen ist eine Stellschraube mittels derer die Spannung reguliert werden kann mit der der Teppich an das Resonanzfell anliegt.

 

Detailaufnahme einer Snareabhebung inkl. Snare Teppich3. Snare-Teppich

Der Snare-Teppich ist eine Reihe von dünnen Metallspiralen, die parallel zueinander angeordnet sind.
Er wird, meist mit Hilfe von Kunststoffstreifen oder Fäden, in die Abhebungsmechanik eingespannt.
Wird er dann mit der Abhebung an das Fell gebracht, erzeugt er bei jedem Schlag, das für eine Snare Drum typische „Schnarren“.


4. Materialien

Wie bei den anderen Trommeln auch sind die möglichen Materialien für einen Snarekessel vielfältig. Am gebräuchlichsten sind aber immer noch Kessel aus Stahl, Aluminium, Holz und Messing.
Die Wahl des Kesselmaterials entscheidet maßgeblich über die Klangcharakteristiken der Snare (Attack, Sustain, sowie Höhen- / Mitten- und Tiefenanteil).


5. Tip zum Snarekauf

In Anbetracht des Preises, der vielfältigen Materialien und der vielen unterschiedlichen Abhebungen, die heute am Markt zu bekommen sind, gilt für Snare Drums ganz besonders der goldene Grundsatz für den Schlagzeugkauf :
Vor dem Kauf möglichst viele verschiedene Hersteller, Modelle, Materialien usw. anspielen. Nur so kann man seinen absoluten Favoriten in Sachen Spiel- und Stimmbarkeit, Handhabung, Sound und Aussehen finden.